Spielfeldgrößen 2017/2018

Teil 5:   Spielfeldgrößen und Spielbetrieb bei den D-Junioren/Juniorinnen bis G-Junioren (Mini-Kicker)

Spielfeldgrößen

 

Es ist unzulässig, Spiele der genannten Mannschaften auf anderen Spielfeldern auszu-tragen. (Entsprechend der örtlichen Verhältnisse ist das Spielfeld anzugleichen.)
Die Kleinfeldtore sind mit geeigneten Mitteln zu sichern.

Der Aufenthalt an der Seitenlinie ist während des Spiels nur dem Trainer und Betreuer gestattet. Diese (maximal 2 Personen) halten sich in der Coachingzone auf.

Die Eltern/Fans (Zuschauer) halten Abstand zum Spiel. Sie stehen ausschließlich „auf den Rängen" hinter der Absperrung.

 

Spielbetrieb

D-Junioren/Juniorinnen

Die Ausbildung und Förderung der Jungen und Mädchen im „goldenen Lernalter“ zwischen elf und zwölf Jahren steht weiterhin eindeutig im Vordergrund. Zu Gunsten
vieler Ballkontakte und einer daraus resultierenden gesteigerten Spielfreude bei jedem Einzelnen, sollen die Jugendlichen lange die Möglichkeit erhalten, auf relativ engem Raum Fußball zu spielen. Auch sollen die Spieler und Spielerinnen zunehmend die Fußballregeln kennen lernen. Dabei kennzeichnen Fairplay, Toleranz und Akzeptanz auch diese Spielform.

Spielberechtigung:

Eine Spielberechtigung für Pflichtspiele ist erforderlich.

Anzahl der Spieler:

9 (bei Spielbeginn mindestens 6)

Austauschspieler:

4 Spieler – mehrfaches Einwechseln ist zulässig – jedoch nur in einer Spielruhe mit Zustimmung des Spielleiters.

Spielfeldgröße:

ca. 70 x 50m

Tore:

5 x 2m

Spieldauer:

2 x 30 Minuten

Spielball:

Größe 4 - Leichtball bis 350 g

Abseitsregel:

kommt zur Anwendung

Rückpassregel:

kommt zur Anwendung

Regelwidriges Spiel:

entsprechend den Fußballregeln

(Der Abstoß, Abschlag bzw. Abwurf über die Mittellinie ist in dieser Altersklasse kein Regelverstoß.)

Eckstoß:

von der „Eckfahne“

Die Spielergebnisse sind im Spielbericht einzutragen. Ergebnistabellen werden veröffentlicht.

 

E-Junioren

Der Erlebnis- statt Ergebnisfußball ist bezeichnend für die Spielform (auch) bei den
E-Junioren. Durch vielfältige Bewegungsangebote sind weiterhin Freude und Spaß an Spiel und Sport zu vermitteln. Siegen und Verlieren lernen, Fairness und Zuverlässigkeit stehen für die auch zu vermittelnden Werte.

Auch bei den E-Junioren wird eine Spielform gewählt, die den Neigungen, dem Könnens-stand und dem Alter der Kinder gerecht wird. Das Regelwerk kommt weiterhin in einfacher Form zur Anwendung.

Die „vereinfachten“ Spielregeln:

Spielberechtigung:

Eine Spielberechtigung für Pflichtspiele ist erforderlich.

Anzahl der Spieler:

7 (bei Spielbeginn mindestens 5)

Austauschspieler:

4 Spieler – mehrfaches Einwechseln ist zulässig – jedoch nur in einer Spielruhe und mit Zustimmung des Spielleiters.

Spielfeldgröße:

ca. 55 x 35m

Tore:

5 x 2m

Spieldauer:

2 x 25 Minuten

Spielball:

Größe 4 - Leichtball bis 350 g

Abseitsregel:

kommt nicht zur Anwendung

Rückpassregel:

kommt nicht zur Anwendung

Abstoß:

vom Boden *

Einwurf:

Bei falscher Ausführung Wiederholung durch den gleichen Spieler, Fehler erklären.

Regelwidriges Spiel:

je nach Vergehen (direkt/indirekt); Strafstoß 8m

Eckstoß:

von der „Eckfahne“

* Ergänzend zu den Bestimmungen im Anhang zur WDFV-Jugendspielordnung hat der FLVW festgelegt, dass der Torabstoß sowie der Abwurf/ Abschlag des Torhüters aus dem Spiel heraus (soweit dieser den Ball mit den Händen kontrolliert hat) vor der Mittellinie von einem Feldspieler berührt werden muss.

Die Spielfortsetzung erfolgt durch einen indirekten Freistoß von der Mittellinie (und zwar dort, wo der Ball die Mittellinie überschritten hat).

Die Spielergebnisse sind im Spielbericht einzutragen. Ergebnistabellen werden veröffentlicht.

 

F-Junioren / Mini-Kicker (Fair-Play-Liga)

Den Kindern soll im Rahmen der so genannten Fair-Play-Liga ein kindgerechtes Fußballspielen ermöglicht werden (siehe auch Anhang IV zur DFB-Jugendordnung) Freude und Spaß an Spiel und Sport stehen dabei im Vordergrund. Die Spiele werden ohne Schiedsrichter ausgetragen. Die Spieler und Spielerinnen sollen die Entscheidungen (F = Foul, A = Aus und T = Tor) selbst treffen. Unterstützt werden die Kinder dabei von einem regelkundigen Spielbegleiter. Dieser greift dann ins Spiel ein, wenn er von den Kindern gefragt wird, sowie bei einem groben Regelverstoß, der als solcher nicht von den Kindern erkannt wird. Ferner ist er für das Einhalten der Spielzeit verantwortlich (An- und Abpfiff). Der Spielbegleiter ist nach den im Junioren-Terminkalender unter Spielleiter beschriebenen Kriterien zu stellen und hat somit in abschließender Konsequenz Weisungsbefugnis auch gegenüber Trainern, Betreuern und Zuschauern.

 

Fair-Play-Liga Regeln:

1. Schiedsrichter-Regel:

Die Kinder entscheiden selbst und spielen ohne Schiedsrichter. Die Regeln im Kinderfußball sind einfach. Da kein Schiedsrichter auf dem Platz ist, lernen die Kinder Verantwortung für sich selbst und Mitverantwortung für andere zu übernehmen. Sie lernen, Entscheidungen zu treffen und zu akzeptieren.

2. Zuschauer-Regel (Fan-Regel):

Die Eltern (Fans) halten Abstand zum Spielfeld. Die direkte Ansprache an die Kinder von außen wird unterbunden. Die Kinder können so ihre eigene Kreativität und Freude am Spiel entfalten. Anfeuern ja – Steuern nein!

3. Trainer Regel:

Die Trainer begleiten das Spiel aus einer gemeinsamen „Coachingzone“ (die sich an der Außenseite des Spielfeldes in Höhe der Mittellinie befindet). Die Trainer verstehen sich als Partner im sportlich fairen Wettkampf. Sie sind Vorbilder! Sie geben nur die nötigsten Anweisungen und unterstützen den Spielbegleiter.

 

Die vereinfachten Spielregeln (F-Junioren):

Spielberechtigung:

Eine Spielberechtigung für Pflichtspiele ist erforderlich.

Anzahl der Spieler:

7 (bei Spielbeginn mindestens 5)

Austauschspieler:

beliebig – mehrfaches Einwechseln ist zulässig – jedoch nur in einer Spielruhe und mit Zustimmung des Spielleiters.

Spielfeldgröße:

ca. 40 x 35m

Tore:

5 x 2m

Spieldauer:

2 x 20 Minuten

Spielball:

Größe 3 - Leichtball bis 290 g

Abseitsregel:

kommt nicht zur Anwendung

Rückpassregel:

kommt nicht zur Anwendung

Abstoß:

wahlweise aus der Hand oder vom Boden *

Einwurf:

keine Konsequenz bei falscher Ausführung, Fehler erklären

Regelwidriges Spiel:

Verstoß erklären, Freistöße nur direkt; Strafstoß 8m

Eckstoß:

von der „Eckfahne“

 * Ergänzend zu den Bestimmungen im Anhang zur WDFV-Jugendspielordnung hat der FLVW festgelegt, dass der Torabstoß sowie der Abwurf/ Abschlag des Torhüters aus dem Spiel heraus (soweit dieser den Ball mit den Händen kontrolliert hat) vor der Mittellinie von einem Feldspieler berührt werden muss.

Die Spielfortsetzung erfolgt durch einen direkten Freistoß von der Mittellinie (und zwar dort, wo der Ball die Mittellinie überschritten hat).

Die Spielergebnisse sind im Spielbericht einzutragen. Ergebnistabellen werden nicht veröffentlicht. Darüber hinaus ist das Veröffentlichen von Spielergebnissen in jeder Form unzulässig.

 

Die vereinfachten Spielregeln (Mini-Kicker):

Spielberechtigung:

Eine Spielberechtigung für Pflichtspiele ist erforderlich.

Anzahl der Spieler:

7 (bei Spielbeginn mindestens 5)

Austauschspieler:

beliebig – mehrfaches Einwechseln ist zulässig – jedoch nur in einer Spielruhe und mit Zustimmung des Spielleiters.

Spielfeldgröße:

ca. 35 x 25m

Tore:

5 x 2m

Spieldauer:

2 x 20 Minuten

Spielball:

Größe 3 - Leichtball bis 290 g

Abseitsregel:

kommt nicht zur Anwendung

Rückpassregel:

kommt nicht zur Anwendung

Abstoß:

wahlweise aus der Hand oder vom Boden *

Einwurf:

keine Konsequenz bei falscher Ausführung, Fehler erklären

Regelwidriges Spiel:

Verstoß erklären, Freistöße nur direkt; Strafstoß 8m

Eckstoß:

von der „Eckfahne“

* Ergänzend zu den Bestimmungen im Anhang zur WDFV-Jugendspielordnung hat der FLVW festgelegt, dass der Torabstoß sowie der Abwurf/ Abschlag des Torhüters aus dem Spiel heraus (soweit dieser den Ball mit den Händen kontrolliert hat) vor der Mittellinie von einem Feldspieler berührt werden muss.

Die Spielfortsetzung erfolgt durch einen direkten Freistoß von der Mittellinie (und zwar dort, wo der Ball die Mittellinie überschritten hat).

Die Spielergebnisse sind im Spielbericht einzutragen. Ergebnistabellen werden nicht veröffentlicht. Darüber hinaus ist das Veröffentlichen von Spielergebnissen in jeder Form unzulässig.