Geschäftsverteilungsplan

Kreisjugendsportgericht 06  Bochum

Entsprechend § 22 Abs.6 RuVo/WDFV hat das KJSG Bochum 06 für das Geschäftsjahr 2017/2018 nachstehenden Geschäftsverteilungsplan verabschiedet.

Grundsätzliches :

  1. Alle zur Entscheidung beantragten Verfahren sind an den gewählten Vorsitzenden des KJSG zur Bearbeitung bzw. zur Weiterleitung an die zuständigen Einzelrichter zu richten; dies möglichst unter Anwendung der Sportgerichtsbarkeit.
  2. Sämtliche Verfahren die wegen des Verdachtes einer  Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter oder einem Spieler durchgeführt werden , werden als Kammerverfahren im Sinne von §43 RuVO/WDFV durchgeführt
  3. Verfahren von Einsprüchen gegen die Spielwertung oder Spielabbrüche werden ebenfalls als Kammerverfahren gemäß §43 RuVO/WDFV
  4. Verfahren aufgrund von Ausschreitungen oder Gewalt von Zuschauer werden ebenfalls als Kammerverfahren gemäß §43 RuVO/WDFV

 

1.Zusammensetzung

Heinrich Homberg

BW Grümerbaum

Vorsitzender

Frank Scheffler          

VFB Günnigfeld

stellv. Vorsitzender

Petra Jacobi

SW Wattenscheid 08

Beisitzerin

Iris Malinowski          

SG Wattenscheid 09

Beisitzerin

Martin Thiede

TUS Querenburg

Beisitzer

Damian Schindler

BV Bor. Dortmund

Beisitzer

 

2. Zuständigkeit

a) Als Einzelrichter des KJSG sind zuständig

Einzelrichter

Altersklasse

Stellvertreter

Heinrich Homberg

A-Junioren

Martin Thiede

Heinrich Homberg

B-Junioren

Martin Thiede

Martin Thiede

C-Junioren

Frank Scheffler

Frank Scheffler

D-Junioren

Petra Jacobi

Damian Schindler

E-Junioren

Heinrich Homberg

Petra Jacobi

F-Junioren

Damian Schindler

Petra Jacobi

G-Junioren

Heinrich Homberg

Damian Schindler

D-C-B Juniorinnen

Petra Jacobi

Heinrich Homberg

Turnierspielberichte

Petra Jacobi

Der Vorsitzende leitet das jeweilige Verfahren entsprechend des Eingangs der Unterlagen an die Einzelrichter weiter.

 

b) Bei einem Kammerverfahren sind grundsätzlich der Vorsitzende, der zuständige Einzelrichter sowie ein weiteres Mitglied (Beisitzer) des Sportgerichtes anwesend.

Ist der Vorsitzende gleichzeitig auch als Einzelrichter tätig, dann wird der Einzelrichter durch ein weiteres Mitglied des Sportgerichtes ersetzt.

 

3. Verfahrenseinleitung

Die Einleitung eines Jugendsportgerichtsverfahrens erfolgt über das DFBnet-Postfach des Vorsitzenden.

Dieser leitet das Verfahren an den zuständigen Einzelrichter weiter; so informiert er gleichzeitig die am Verfahren Beteiligten (§ 30 (3) RuVO/WDFV).